© getty

Kurz vor dem Saisonende in der Bundesliga entspannt sich beim FC Schalke 04 die personelle Lage ein wenig.

In Kapitän Benedikt Höwedes, Jan Kirchhoff und Marco Höger könnten gleich drei Langzeitverletzte in den Kader der Königsblauen fürs Auswärtsspiel am Samstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) beim SC Freiburg rutschen. "Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen", sagte Trainer Jens Keller.

Während Schalkes Star Kevin-Prince Boateng, der von Keller am Mittwoch eine Trainingspause erhielt, wieder im Training dabei war, müssen die Gelsenkirchener nach wie vor sieben Spieler ersetzen:

Sead Kolasinac (Gelbsperre), Jefferson Farfan (Hautprobleme), Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung in der Schulter), Christian Fuchs (Meniskus-OP), Christian Clemens (Schambeinentzündung) und Dennis Aogo (Kreuzbandriss) fehlen weiterhin.

Derweil muss sich Rechtsverteidiger Tim Hoogland einen neuen Verein suchen. Der auslaufende Vertrag des 28-Jährigen wird nicht verlängert. Das teilte Schalkes Manager Horst Heldt mit.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04"]

Hoogland kam auf bisher 17 Saisoneinsätze. Für Schalke 04, den FSV Mainz 05 und den VfB Stuttgart absolvierte er insgesamt 57 Bundesligaspiele (sechs Tore).

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen