Murat Yakin wurde mit dem FC Basel dieses Jahr Schweizer Meister © getty

Basel-Trainer Murat Yakin wird bei Hannover 96 nicht Nachfolger des entlassenen Mirko Slomka. Mit dem Schweizer sagte den Niedersachen nun ein weiterer Kandidat ab.

"96 ist nicht uninteressant", räumte Yakin in der "Bild" zwar ein, stellte jedoch klar: "Aber ein Winter-Wechsel ist kein Thema. Meine Aufgabe in Basel ist noch nicht zu Ende"

Zuvor hatte der Basel-Trainer als Favorit in Hannover gegolten, der "Blick" berichtet gar, 96-Sportdirektor Dirk Dufner sei bereits in Basel gesichtet worden.

Nach SPORT1-Informationen gab es aber keinen direkten Kontakt zwischen Hannover und Yakin.

Zuvor hatten bereits Ex-Bremer Thomas Schaaf, Andre Breitenreiter vom SC Paderborn, Ralf Rangnick über seinen Berater bei SPORT1 und Frank Kramer von der SpVgg Greuther Fürth abgesagt.

Hier weiterlesen: Kind-Berater: "96 will jungen Trainer"

Weiterlesen