Pep Guardiola wurde mit dem FC Bayern Herbstmeister in der Bundesliga © imago

Pep Guardiola fordert mehr Wechselmöglichkeiten während eines Spiels.

"Es würde mir erlauben, das Team besser zu handeln. Und es wäre gut, mehr Spieler auf der Bank zu haben. Jeder würde von so einer Maßnahme profitieren. Die Spieler wären nicht so müde", erklärte der Bayern-Trainer in der "Marca".

Guardiola stellte seine Idee auf der 8. Dubai International Sports Conference vor.

Mit Blick auf die prominent besetzte Ersatzbank des Triplesiegers macht der Plan des Trainers für Bayern sicherlich Sinn.

In der Serie A ist zumindest ein Teil der Forderung bereits umgesetzt worden: Seit dieser Saison dürfen zwölf statt bisher sieben Ersatzspieler auf der Bank Platz nehmen.

Weiterlesen