Juan Arango kam 2009 von RCD Mallorca nach Mönchengladbach © getty

Juan Arango würde gerne bei Borussia Mönchengladbach bleiben.

"Ich liebe diesen Klub. Natürlich muss ich mit 33 Jahren an meine Zukunft denken, zwei Jahre wären gut", erklärte der Venezolaner der "Bild".

Der Freistoß-Spezialist zeigt sich jedoch kompromisbereit: "Aber ich würde auch nur für ein Jahr unterschreiben. Hauptsache, ich kann Borusse bleiben."

Arangos Vertrag bei den "Fohlen" läuft am Ende der Saison aus. Manager Max Eberl kann sich offenbar auch vorstellen, ihn ablösfrei ziehen zu lassen.

Arango erklärte in seiner Heimat der Zeitung "El Nacional": "Es gab ein erstes Gespräch mit meinem Berater, aber noch nichts Konkretes. Es geht um eine Verlängerung oder Abschied."

Deshalb betrieb der Linksaußen Eigenwerbung: "Aber meine Hinrunde spricht eine klare Sprache: Ich habe fünf Tore und fünf Vorlagen auf dem Konto, wir stehen vor Dortmund."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen