Mirko Slomka (r.) arbeitete mit Ralf Rangnick zusammen bei Hannover 96 und beim FC Schalke 04 © getty

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Chefcoach Mirko Slomka kann Hannover 96 einen weiteren prominenten Namen von seiner Liste streichen:

Ralf Rangnick sagte den Niedersachsen auf SPORT1-Nachfrage über seinen Berater ab: "Nein, Ralf Rangnick wird nicht Trainer bei 96. Es gibt keine Gespräche, und er fühlt sich sehr wohl als Sportdirektor bei RB Leipzig und Red Bull Salzburg", sagte Oliver Mintzlaff.

Rangnick hatte die Niedersachsen 2002 in die Bundesliga geführt - mit Slomka als Co-Trainer.

In gleicher Position fungierte das Duo ab 2004 auch beim FC Schalke 04, ehe Rangnick 2006 bei den Königsblauen entlassen und Slomka sein Nachfolger wurde.

Zu 96 kehrte Slomka im Januar 2010 zurück. Mit insgesamt 135 Spielen betreute kein anderer Coach die Hannoveraner in der Bundesliga so lange wie Slomka, der zudem der 58. Trainer der Niedersachsen war.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen