© getty

Für Thiago Alcantara reichte es in der Bundesliga-Hinrunde nur zu sechs Einsätzen.

Fast drei Monate musste der Mittelfeldspieler des FC Bayern München wegen einer Sprunggelenksverletzung zuschauen, seinen Wert für die Mannschaft konnte der Spanier bei seinen wenigen Einsätzen dennoch eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Vor allem in den letzten Partien vor der Winterpause überzeugte der 22-Jährige, der ganz offensichtlich in München angekommen ist.

"Ich bereue den Wechsel keinesfalls", bestätigte Thiago nun der spanischen Zeitung "Sport": "Ich fühle mich sehr wohl bei den Bayern."

Für 25 Millionen Euro wechselte Thiago im Sommer aus Barcelona zum Rekordmeister, die Eingewöhnung in München fiel nach eigener Auskunft nicht schwer.

"Fußballerisch und menschlich war es leicht, weil die Kollegen fantastisch sind", schwärmte Thiago.

Einer hat es ihm dabei besonders angetan. "Gute Spieler sind die, an deren Seite du dich gut fühlst und mit denen du besser spielen kannst. Götze ist so einer. Er ist ein Fußballer, der eine Ära prägen kann", sagte der spanische Nationalspieler.

Ausschlaggebend für den Wechsel nach München sei die große Konkurrenz in Barcelona durch Spieler wie Lionel Messi, Xavi oder Andres Iniesta gewesen.

"Es war sehr schwierig, wegen der Monster in der Mannschaft. Deren Leistung war kaum zu überbieten", sagte Thiago.

Weiterlesen