Bundesligist Eintracht Frankfurt hat vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Augsburg Torhüterlegende und Publikumsliebling Oka Nikolov verabschiedet.

Der 39-Jährige, der vor der Saison nach insgesamt 22 Jahren im Eintracht-Trikot in die nordamerikanische Profiliga MLS zu Philadelphia Union gewechselt war, wurde von der Fankurve der Hessen mit einer beeindruckenden Choreographie gefeiert.

"Ich habe die Zeit genossen, leider ist sie zu Ende", sagte der sichtlich gerührte Nikolov ins Stadionmikrofon. Vorstandsboss Heribert Bruchhagen überreichte dem Keeper einen Blumenstrauß und sagte: "Du hast ganz viel für die Eintracht geleistet und bist immer ein Vorbild gewesen. Wir sind stolz auf dich!"

Zuvor hatte der Frankfurter Anhang sämtliche Stadion-Stationen des öffentlichen Nahverkehrs mit "Oka Nikolov Stadion"-Plakaten tapeziert. Bereits im Stadionheft hatte sich der "ewige Oka" bei den Fans "für die ganzen Jahre, die Unterstützung, die tollen Spiele" bedankt.

"Ich möchte einfach nur Danke sagen", schrieb Nikolov, der für die Hessen wettbewerbsübergreifend 415 Spiele absolviert hatte: "Es war eine tolle Zeit, eine schöne Zeit und das werde ich natürlich nie vergessen."

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Eintracht"]

Weiterlesen