Jefferson Farfan (r.) sorgte mit seinem Elfmeter für den Endstand © getty

Schalke 04 hat nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League mit viel Mühe auch in der Bundesliga Boden gutgemacht.

Mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den Abstiegskandidaten SC Freiburg verkürzten die Gelsenkirchener den Rückstand auf die Plätze für Europas Königsklasse auf fünf Punkte.

Ein Eigentor von Freiburgs Nicolas Höfer (44.) brachte Schalke in Führung.

Für die Entscheidung sorgte Jefferson Farfan (67.) per Foulelfmeter.

Den lautesten Jubel gab es bei der Einwechslung von Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos nach mehr als einem Jahr Verletzungspause (88.).

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen