Diego (r.) erzielte den zweiten Treffer für die "Wölfe" © getty

Der VfL Wolfsburg hat die Ausrutscher der Konkurrenz genutzt und wird immer mehr zu einem ernsthaften Aspiranten für die Champions-League-Plätze.

Das Team von Trainer Dieter Hecking blieb beim 3:1 (1:0) gegen den VfB Stuttgart bereits das neunte Pflichtspiel in Serie ohne Niederlage und liegt mit nunmehr 29 Punkten auf Platz fünf - nur noch drei Zähler hinter Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund.

Die Treffer für den VfL erzielten Ricardo Rodriguez (38.), Diego (53.) und der eingewechselte Ivan Perisic (78.). Für die Gäste traf Timo Werner (57.).

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen