Jürgen L. Born war bis 2009 Vorstandsvorsitzender von Werder Bremen © getty

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Werder Bremen, Jürgen L. Born, hat vor einem Absturz in der Bundesliga gewarnt.

"Wir sind auf keinem guten Weg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir noch mehr Blödsinn machen können als im Moment", sagte Born im Gespräch mit SPORT1.

Werders Problem sei die schlechte Transferpolitik der letzten Jahre, da teure Neuzugänge wie Carlos Alberto oder Mehmet Ekici nicht ihr Potenzial gezeigt hätten.

"Wir sind im Moment in einer Negativspirale, die dreht sich etwas zu schnell nach unten", erklärte Born.

Werder-Sportchef Thomas Eichin hat hingegen zu mehr Ruhe im Verein geraten, um den negativen Trend zu durchbrechen: "Ich sehe unsere Situation nicht gefährlicher, als ich sie die ganze Saison schon gesehen habe. Wir waren uns alle im Verein bewusst, dass es für uns eine ganz schwere Saison wird", sagte Eichin zu SPORT1.

Weiterlesen