Konnte mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein: Eintracht-Trainer Thomas Schaaf
Thomas Schaaf soll bei Schalke als möglicher Nachfolger von Coach Jens Keller gehandelt werden © getty

Werder Bremen soll angeblich dazu bereit sein, Ex-Coach Thomas Schaaf auch vor Ablauf seines Vertrages ziehen zu lassen.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, will der Bundesligist wohl auf eine Ablöse für den 52-Jährigen verzichten, falls Schaaf vor Ablauf seines noch bis Ende Juni 2014 laufenden Vertrages an der Weser einen anderen Klub übernehmen möchte.

Bremens-Langzeit-Erfolgstrainer wird als möglicher Nachfolger von Jens Keller auf Schalke gehandelt.

Werder-Manager Thomas Eichin weiß davon aber nichts: "Ich habe das gelesen. Bis jetzt hat niemand mit uns Kontakt aufgenommen."

An der Weser soll Schaaf ein Jahresgehalt von zwei Millionen Euro beziehen, wodurch Bremen durch eine neue Anstellung von Schaaf vor Mitte 2014 Geld sparen würde.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen