Adrian Ramos erzielte in Braunschweig sein achtes Saisontor © getty

Ein Kopfballtor von Adrian Ramos hat das Duell der Aufsteiger in der Bundesliga zwischen Eintracht Braunschweig und Hertha BSC zugunsten der Berliner entschieden.

Vor allem dank des achten Saisontreffers des Torjägers in der 20. Minute setzte sich die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay nicht unverdient mit 2:0 (1:0) bei den Niedersachen durch und verbesserte sich vom neunten auf den siebten Tabellenplatz.

Tolga Cigerci schloss zudem einen mustergültigen Konter der Gäste mit seinem ersten Bundesliga-Tor ab (80.).

Die Niedersachsen hingegen sind weiter im Besitz der Roten Laterne und verpassten die Chance, den Drei-Punkte-Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz zu verkürzen.

Zudem warten sie nun schon bereits seit 370 Minuten auf einen eigenen Torerfolg. Beim zweiten Gegentor sah auch noch Timo Perthel nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte (81.).

Weiterlesen