Fredi Bobic ist seit 2010 Sportdirektor beim VfB Stuttgart © getty

Der ehemalige Nationalspieler und SPORT1-Experte Thomas Berthold hat die Verantwortlichen seines Ex-Vereins VfB Stuttgart attackiert.

"Gibt es im Verein denn jemanden, der zurzeit auf Augenhöhe mit Fredi Bobic (Sportvorstand, d. Red.) diskutiert? Ich bezweifle es stark. Der VfB braucht mehr Sportkompetenz in der Führungsetage", sagte der Weltmeister von 1990, der zwischen 1993 und 2000 für die Schwaben gespielt hatte, den "Stuttgarter Nachrichten" (Dienstag-Ausgabe).

Auch die eingeforderte Geduld beim Umbruch der Mannschaft unter Trainer Thomas Schneider stört Berthold: "Ich kann doch nicht immer nur vom Übergang reden, das kann keiner mehr ertragen. Erfolg ist auch in solchen Phasen wichtig, sonst laufen einem die Leute davon."

Zudem würden Spieler wie Konstantin Rausch und Arthur Boka auf der falschen Position eingesetzt. "Die beiden können nicht verteidigen und haben ein schlechtes Stellungsspiel", so Berthold.

Weiterlesen