Arjen Robben erzielte in der laufenden Saison bereits sechs Tore in der Bundesliga
Arjen Robben wechselte 2009 von Real Madrid zum FC Bayern © getty

Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist optimistisch, was eine Vertragsverlängerung mit Arjen Robben angeht.

"Das sind noch eineinhalb Jahre, daher verstehe ich die Aufregung nicht. Arjen weiß, was er an uns hat, und wir wissen, was wir an ihm haben. Er macht keinen Druck, wir machen keinen Druck", sagte Hoeneß nach dem Spiel der Bayern gegen Braunschweig dem "Kicker".

Der 61-Jährige erklärte, dass die Verhandlungen mit Robbens Vater und Berater Hans Robben "stets fair abliefen".

Deshalb macht sich Hoeneß keine Sorgen: "Zu gegebener Zeit werden wir eine Lösung finden", erklärte er.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen