Tabellen-Schlusslicht Eintracht Braunschweig ist für den Rest der Bundesligasaison trotz der unglücklichen Niederlage gegen Schalke 04 zuversichtlich. Torhüter Daniel Davari sieht das 2:3 am Samstag gegen die Westfalen gar als Fortschritt im Vergleich zu den ersten Saisonspielen.

"Wir haben die Gegentore nach Führungstreffern letztendlich zu schnell bekommen. Dennoch müssen wir sehen, dass wir in zwei Spielen vier Tore erzielt haben. Es hat eine Entwicklung stattgefunden", sagte Davari in einem auf der Klub-Internetseite veröffentlichten Interview.

Vor der Pleite gegen Schalke hatte der Aufsteiger beim 2:0 in Wolfsburg den ersten Saisonsieg gefeiert. Aktuell hat Braunschweig dennoch mit nur vier Punkten aus neun Spielen schon fünf Zähler Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz.

"Die Stimmung ist dennoch gut", meinte Davari: "Die letzten Spiele und die erzielten Tore machen uns Mut. Wir haben einen sehr positiven Geist in der Mannschaft, auch wenn die aktuelle Situation ungewohnt für uns ist."

Weiterlesen