Der ehemalige Bayern-Keeper Thomas Kraft hat junge Torhüter davor gewarnt, zu seinem Ex-Klub zu wechseln.

"Gerade für die ganz jungen Torhüter ist es sinnvoll, auf seine Perspektive zu schauen. Man muss sehen, wenn da ein Torwart mit 27, 28 Jahren Nummer eins ist, ob man sich da auf Jahre dahinter einreihen möchte", sagte der Torhüter von Hertha BSC in der "Sport Bild".

Hinter Manuel Neuer ist derzeit Tom Starke Ersatztorwart beim Triplesieger.

Viel wichtiger sei als junger Keeper die regelmäßige Spielpraxis, sagte der 25-Jährige.

Kraft hatte unter Ex-Trainer Louis van Gaal zunächst Jörg Butt im Bayern-Tor verdrängt, musste nach mehreren Patzern jedoch wieder ins zweite Glied zurückkehren. Anschließend verpflichteten die Münchner Nationaltorwart Neuer.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen