Ein irregulärer Treffer hat in der Bundesliga-Partie zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen für Aufregung gesorgt.

Leverkusens Stürmer Stefan Kießling köpfte am Freitagabend in der 70. Minute auf das Tor der Hoffenheimer.

Der Ball ging am linken Pfosten vorbei und flog durch ein Loch im Seitennetz in das Tor.

Schiedsrichter Felix Brych gab den Treffer zum 2:0.

Fernsehbilder zeigten eindeutig, dass der Ball nicht regulär die Torlinie passiert hatte.

Weiterlesen