© getty

Mehmet Scholl hat nach dem Länderspiel gegen Irland (3:0) erklärt, dass Nationalspieler Jerome Boateng vor dem Aus bei Triplesieger FC Bayern stand:

"Mit Boateng wurde ein Hintergrundgespräch geführt, wo ihm quasi gesagt wurde, dass er zwar gerne bei Bayern München spielt, aber wenn er so weiterspielt, nicht mehr lange", erzählte Scholl in der "ARD".

Nach mehreren Patzern in der Hinrunde der vergangenen Saison wurde dem Innenverteidiger von den FCB-Verantwortlichen erklärt, dass sich an seinem Auftreten etwas ändern müsste.

Seit dem Beginn der Rückrunde 2012/2013 liefert der 25-Jährige konstant Top-Leistungen ab und gilt als einer der Leistungsträger der Bayern.

"Boateng hat sich komplett verändert. Ich erkenne ihn fast nicht wieder, er ist auf dem Weg auch sein komplettes Potenzial abzurufen", lobte Scholl den Nationalspieler.

Die Münchner haben in den ersten acht Saisonspielen in der Bundesliga nur drei Gegentore kassiert.

Weiterlesen