Seit 2011 beim 1. FC Nürnberg: Michael Wiesinger © imago

Bundesligist 1. FC Nürnberg hat nach dem 0:5-Debakel gegen den Hamburger SV die Notbremse gezogen und sich von Trainer Michael Wiesinger getrennt.

Sportdirektor Martin Bader bestätigte die Entlassung bei SPORT1.

Der 40-Jährige hatte den fränkischen Traditionsverein am 24. Dezember 2012 nach dem Wechsel von Dieter Hecking zum VfL Wolfsburg gemeinsam mit dem bis dahin als Co-Trainer fungierenden Armin Reutershahn übernommen.

Ex-Profi Wiesinger traf allerdings die finalen Entscheidungen.

In dieser Saison konnten die Franken noch kein Spiel gewinnen und stecken mit nur fünf Punkten aus acht Spielen im Tabellenkeller fest.

Vor Wiesinger, der bei Nürnberg einen Vertrag bis Juni 2015 hatte, waren in dieser Saison bereits Thorsten Fink beim Hamburger SV und Bruno Labbadia beim VfB Stuttgart gefeuert worden.

Weiterlesen