Didier Ya Konan vom Bundesligisten Hannover 96 droht eine erneute Verletzungspause.

Der Angreifer von der Elfenbeinküste musste am Freitag im Spiel gegen Hertha BSC Berlin mit Verdacht auf eine schwere Sprunggelenksverletzung ausgewechselt werden.

In der letzten Szene vor der Pause war Ya Konan in einem Zweikampf mit dem Berliner Nico Schulz unglücklich umgeknickt.

"Das sah nicht wirklich gut aus.

Er ist jetzt auf dem Weg ins Krankenhaus", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner in der Halbzeitpause bei "Sky".

Ya Konan hatte sich erst im Juli wegen eines Knorpelschadens einer Knieoperation unterziehen müssen und war Ende August wieder ins Team zurückgekehrt.

Alle Infos zur Bundesliga erhalten Sie hier

Weiterlesen