Das Tauschgeschäft zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC ist so gut wie perfekt.

"Wir sind uns mit der Hertha und dem Spieler im Prinzip einig", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer am Samstag dem TV-Sender "Sky". Demnach wechselt Stürmer Pierre-Michel Lasogga nach Hamburg, Mittelfeldmann Per Skjelbred geht dafür für ein Jahr zum Bundesliga-Aufsteiger in die Hauptstadt.

Eine Kaufoption bestünde für beide Clubs nicht, sagte Kreuzer kurz vor der Partie gegen Eintracht Braunschweig.

Nach der heftigen Kritik von Investor Klaus-Michael Kühne sieht Kreuzer keinen Redebedarf mit dem Geldgeber des HSV. "Das ist im Moment nicht der Zeitpunkt", sagte der Sportdirektor.

Kühne hatte unter anderem die Entlassung von Trainer Thorsten Fink gefordert und Kreuzer als Drittliga-Manager bezeichnet. Kühne kenne ihn nicht persönlich, man habe nur einmal miteinander telefoniert.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

Weiterlesen