Kevin-Prince Boateng kann sofort für seinen neuen Arbeitgeber Schalke 04 spielen.

Darauf verständigten sich nach DFB-Angaben DFB und DFL.

Im sogenannten Transferschein des abgebenden AC Mailand wird der Vermerk "sperrenfrei" für Boateng geführt.

Demnach steht einem Einsatz des Neu-Schalkers am Samstag gegen Bayer Leverkusen nichts entgegen.

Auch der FC Schalke bestätigte diesen Sachverhalt.

Boateng war vom DFB-Sportgericht im Mai 2009 mit einer Sperre von vier Partien belegt worden, nachdem er in der Begegnung seines damaligen Vereins Borussia Dortmund am 12. Mai in Wolfsburg nach einem Foul an dem Wolfsburger Makoto Hasebe von Schiedsrichter Lutz Wagner des Feldes verwiesen worden war.

Zwei Spiele saß Boateng damals in Deutschland ab, ehe er zum FC Portsmouth nach England und später nach Mailand wechselte. Die zwei weiteren Spiele Sperre verbüßte er in England.

Weiterlesen