Stefan Effenberg hat eine Erklärung für die momentane Schieflage beim Hamburger SV. "Die Ruhe im Umfeld ist in Hamburg einfach nicht gegeben. Das ist das größte Problem beim HSV", sagte Effenberg bei "Sky":

"Es kommen immer wieder Leute, die sich zu Wort melden und polemisch Dinge verbreiten, die nicht der Wahrheit entsprechen. Die Ruhe braucht man aber, um Stück für Stück nach vorne zu kommen."

Vor der Wahl zu "Europas Fußballer des Jahres" am Donnerstagabend hat der frühere Nationalspieler einen eindeutigen Favoriten.

"Franck Ribery ist ein Spieler, für den die Zuschauer gerne Eintritt zahlen. Er ist mit dem Ball schneller als viele Bundesligaspieler ohne Ball. Das ist ein Faustpfand. Die technischen Fertigkeiten, sein Instinkt und die Freude am Fußball zeichnen ihn aus. Ich würde gerne Geld bezahlen, um ihn mir anzuschauen", so Effenberg.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

Weiterlesen