Bayern München hat Entwarnung beim verletzten Nationalspieler Bastian Schweinsteiger vermeldet.

Nach einer Untersuchung bei Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Mittwoch habe der Mittelfeldspieler im Bundesligaspiel beim SC Freiburg lediglich eine Gelenkstauchung und Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk erlitten, wie der Champions-League-Sieger auf seiner Internetseite berichtete.

Schweinsteiger werde intensiv behandelt. Im Idealfall könne er sogar am Abschlusstraining am Donnerstag in Prag für das Supercup-Finale gegen den FC Chelsea teilnehmen. Das Spiel gegen den Europa-League-Sieger wird am Freitagabend ausgetragen.

Hier weiterlesen: Pep stolz - nur die Spieler mäkeln

Weiterlesen