Der SC Freiburg muss im vorgezogenen Bundesligaspiel am Dienstagabend gegen Triple-Gewinner Bayern München (18.30 Uhr) auf Admir Mehmedi verzichten.

Nach seiner Roten Karte am vergangenen Samstag beim 3:3 im badischen Derby bei 1899 Hoffenheim verurteilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Schweizer wegen einer Schiedsricher-Beleidigung in einem leichteren Fall zur einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel.

Mehmedi war in Hoffenheim in der 90. von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) des Feldes verwiesen worden, nachdem er dem Referee den "Vogel" gezeigt hatte.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Weiterlesen