Trotz der ins Stocken geratenen Gespräche um eine vorzeitige Vertragsverlängerung ist Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund überzeugt, dass Ilkay Gündogan auch über 2015 hinaus beim deutschen Vizemeister spielen wird.

"Ich glaube, dass er bleibt. In diesem Stadium seiner Karriere weiß er, was er an Borussia Dortmund hat", wird der BVB-Boss im "kicker" zitiert.

In den vergangenen Wochen hatten bereits einige europäische Spitzenklubs ihr Interesse an einer Verpflichtung des 22 Jahre alten Nationalspielers gezeigt.

Sollte Gündogan entgegen seiner eigenen positiven Signale nicht verlängern, wäre eine Trennung im Sommer nächsten Jahres wahrscheinlich, will der BVB noch eine Ablösesumme kassieren.

Derzeit laboriert Gündogan noch immer an den Folgen einer Stauchung der Wirbelsäule, wegen der er beim Länderspiel vor zwei Wochen gegen Paraguay (3:3) ausgewechselt werden musste.

Danach begab er sich in die Behandlung eines Spezialisten am Bodensee. Wann Gündogan wieder in den Kader zurückkehrt, steht noch nicht fest.

"Das wird der Fall sein, wenn er komplett schmerzfrei ist", sagte Trainer Jürgen Klopp.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

Weiterlesen