Borussia Dortmund muss weiterhin auf Mittelfeldlenker Ilkay Gündogan verzichten.

Der 22-Jährige leidet an einer Wirbelsäulenstauchung, die aus einer Verschiebung von Rückenwirbeln resultiert, wie die "Bild" berichtet. Im schlimmsten Fall droht Gündogan eine Operation und eine lange Verletzungspause.

Gündogan ließ sich in der vergangenen Woche bei Rückenspezialist Kurt Mosetter behandeln und weilt derzeit zur Reha bei Klaus Eder in Donaustauf.

Gündogan spielte zuletzt beim Testspiel der Nationalmannschaft gegen Paraguay (3:3) am 14. August, musste jedoch bereits in der ersten Halbzeit wegen Rückenproblemen ausgewechselt werden.

Nach einer erneuten Untersuchung bei Mosetter in dieser Woche soll sich klären, wie lange der Stratege dem BVB noch fehlt.

Das Auswärtsspiel in Frankfurt am Sonntag kommt jedoch definitiv zu früh für Gündogan.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

Weiterlesen