Der Saisonstart verlief für den FC Bayern mit neun Punkten aus den ersten drei Bundesliga-Spielen perfekt.

Und doch wird der Ton beim deutschen Rekordmeister nach dem 2:0-Erfolg über den 1. FC Nürnberg am vergangenen Samstag rauer.

"Das ist absolut nicht in Ordnung. Das ist die dunkelgelbe Karte für Paul", kommentierte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in der "Bild" die Kritik von Paul Breitner an Schiedsrichter Christian Dingert.

Bayerns Marken-Botschafter hatte in der Halbzeitpause des Spiels gegen Nürnberg via Stadionmikrofon über die Leistung des Unparteiischen geschimpft.

"Er redet, redet, redet. Ein Schiri redet nur, um seine Fehler zu erklären. Ein guter Schiri redet nicht", so Breitner.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

Weiterlesen