Julian Draxler hat sich nach dem Fehlstart von Schalke 04 für Verstärkungen ausgesprochen.

"Ich bin nicht im Management und eigentlich der falsche Ansprechpartner", sagte der 19-Jährige.

"Aber Qualität tut jeder Mannschaft gut und ich wäre sicher nicht abgeneigt, wenn wir Verstärkungen bekommen würden. In jedem Mannschaftsteil würde uns ein neuer Spieler nicht schaden", so der Nationalspieler.

Schalke hat nach dem 1:2 bei Hannover 96 nach drei Spieltagen lediglich einen Punkt auf dem Konto.

Am Dienstag steht für die Königsblauen das Playoff-Rückspiel in der Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League bei PAOK Saloniki und Ex-Trainer Huub Stevens an.

Das Hinspiel endete 1:1.

Der Einzug in die Gruppenphase würde den Schalkern 20 Millionen Euro einbringen.

Weiterlesen