Bayern-Trainer Pep Guardiola kann für das Derby des deutschen Meisters gegen den 1. FC Nürnberg mit Franck Ribery planen.

Der Mittelfeldstar kehrte nach Sprunggelenksproblemen am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück und steht damit für das Heimspiel an diesem Samstag (15.30 Uhr) in der ausverkauften Münchner Arena zur Verfügung.

Erwartet wird, dass Nationalspieler Mario Götze zumindest als Einwechselspieler gegen den "Club" sein erstes Pflichtspiel im Bayern-Trikot bestreiten wird.

Erklärtes Ziel des deutschen Rekordmeisters im 187. Duell mit dem "Club" aus Franken ist der dritte Sieg im dritten Saisonspiel. "Für uns zählen nur drei Punkte", sagte Kapitän Philipp Lahm nach dem intensiven Üben von Standardsituationen zwei Tage vor der Partie.

"Wir wissen aus der vergangenen Saison, wie wichtig ein guter Bundesligastart ist", betonte Lahm im Rückblick auf den damaligen Rekordauftakt mit acht Siegen aus den ersten acht Spielen.

Nationalmannschafts-Kollege Thomas Müller erhofft sich gegen die seit 21 Jahren in München sieglosen Nürnberger neben drei Punkten auch eine spielerische Steigerung im Vergleich zum 3:1-Auftaktsieg gegen Borussia Mönchengladbach sowie dem 1:0 vor einer Woche bei Eintracht Frankfurt.

"Ich hoffe, dass es nach dem Spiel am Samstag nicht mehr heißt 'gewonnen, aber'...", sagte Müller. Dafür sei in erster Linie eine stabilere Defensivleistung wichtig: "Es ist nicht unser Ziel, dem Gegner immer fünf Kontermöglichkeiten zu geben."

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

Weiterlesen