Alarm bei Borussia Dortmund! Die Rückenverletzung von Ilkay Gündogan scheint schlimmer als zunächst vermutet.

Ausgerechnet ein Schalke-Fan soll den BVB-Nationalspieler heilen. Seit Sonntag ist Gündogan laut "Bild" wegen der Stauchung der Wirbelsäule bei Dr. Stefan Kaiserauer in Konstanz in Behandlung.

Der "Doc" ist eingetragenes Schalke-Mitglied und gilt als Spezialist auf dem Gebiet. Anschließend soll Gündogan zur Reha bei Klaus Eder in Donaustauf, damit der Mittefeld-Star nicht wochenlang ausfällt.

"Wie lange er noch fehlen wird, werden wir sehen", sagte Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bremen. Gündogan werde erst wieder in die Mannschaft zurückkehren, wenn er komplett schmerzfrei sei, so Klopp.

Gündogan musste beim Länderspiel gegen Paraguay (3:3) mit starken Rückenschmerzen schon nach 27 Minuten ausgewechselt werden. Der Dortmunder war bereits angeschlagen zur Nationalmannschaft gereist.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hofft durch die Behandlung nun, dass Gündogan bald wieder fit ist: "Es ist richtig, dass sich Ilkay vom Spezialisten behandeln lässt. Wir hoffen natürlich, dass er uns - wie prognostiziert - schon nächste Woche wieder zur Verfügung steht."

Hier weiterlesen: Lewandowski will das Triple

Weiterlesen