Ditmar Jakobs, Europapokalsieger von 1983 und langjähriger Abwehrchef beim Hamburger SV, hat die aktuelle Mannschaft des Bundesliga-Dinos hart kritisiert.

"Beim 1:5 gegen Hoffenheim zogen sich die Baustellen über den ganzen Platz. Abgesehen vom 3:3 auf Schalke war der Saisonstart des HSV katastrophal", sagte der 59-Jährige am Montag.

Daher hat der ehemalige Nationalspieler auch Zweifel, dass die Hanseaten am Saisonende den von ihnen angestrebten Europapokalplatz erreichen werden.

"Es wird sehr, sehr schwer werden, um diese Positionen kämpfen 16 Mannschaften. Der HSV hat keine Trümmertruppe, aber es fehlt leider die Konstanz."

Jakobs erhofft sich vor allem von Kapitän Rafael van der Vaart eine Steigerung, denn der "kann deutlich besser spielen als zuletzt".

Die in der Hansestadt umstrittene Maßnahme von Trainer Thorsten Fink, der Mannschaft zwei freie Tage zu genehmigen, kann der Vize-Weltmeister von 1986 hingegen nachvollziehen.

"Bei Ernst Happel gab es auch Streicheleinheiten, wenn wir mal eine Fuhre abbekommen haben. Wenn wir aber gewonnen hatten, und das war ja leider recht oft der Fall, kam meistens die Peitsche."

Weiterlesen