Der neue Mann könnte schon am Samstag zum Einsatz kommen.

Dies hat der VfL Wolfsburg bei der offiziellen Vorstellung von Luiz Gustavo bekannt gegeben.

Wolfsburg trifft am Samstag um 15.30 Uhr (im LIVE-TICKER) auf den FC Schalke. Gustavo, der bei seinem neuen Verein die Nummer 22 erhält, könnte dann schon auf dem Platz stehen.

"Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er in der Startelf steht. Er ist in jedem Fall im Kader", erklärte Wolfsburg-Trainer Hecking am Freitag bei der Vorstellung des neuen Spielers.

Auch Luiz Gustavo, der zuletzt am Mittwoch für Brasilien im Länderspiel in der Schweiz auf dem Platz stand, äußerte sich optimistisch. "Ich habe zuletzt nicht viel trainiert und nicht viel Spielpraxis gesammelt, aber ich kann mir vorstellen, mein neues Leben in Wolfsburg schon am Samstag zu beginnen", erklärte der defensive Mittelfeldspieler.

Der Brasilianer, der mit dem FC Bayern das Triple gewann, hat bei den "Wölfen" einen Fünf-Jahresvertrag unterschrieben.

Der Wechsel kam auch zustande, weil im Mittelfeld des FC Bayer wohl kein Platz mehr für Gustavo gewesen wäre. Bayern-Trainer Pep Guardiola soll nicht mehr mit dem 26-Jährigen geplant haben.

Der spanische Star-Trainer will das allerdings nicht bestätigen.

"Ich habe mit Luiz über den Wechsel gesprochen. Er ist ein feiner Mensch und großartiger Spieler. Es war seine Entscheidung, den FC Bayern zu verlassen. Wenn er hätte bleiben wollen, hätte ich ihn gern behalten. Ich wünsche ihm viel Glück.", so Guardiola.

Weiterlesen: Der Gustvo-Wechsel im Detail

Weiterlesen