Trotz des zwischenzeitlichen Abbruchs der Vertragsverhandlungen mit Verteidiger Dennis Diekmeier hofft Sportdirektor Oliver Kreuzer vom Bundesligisten Hamburger SV weiter auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem 23-Jährigen.

"Wir sind weiterhin sehr interessiert. Wir wollen kurzfristig noch ein weiteres Gespräch führen", sagte Kreuzer der "Bild"-Zeitung nach einem neuerlichen Austausch mit Diekmeier am Donnerstag: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden."

Der frühere Nürnberg-Profi und sein Berater Volker Struth waren mit dem Angebot der Hanseaten bisher alles andere als zufrieden und hatten mit einem Abschied im Sommer 2014 gedroht, da Diekmeiers Vertrag zum Saisonende ausläuft.

Der Stammspieler erwartet für eine Verlängerung seines Kontraktes eine Gehaltsaufbesserung, die dem Vernehmen nach bei 200.000 bis 300.000 Euro jährlich liegen soll. Derzeit liegt Diekmeiers Gehalt bei kolportierten 1,2 Millionen Euro.

Weiterlesen