Der frühere Nationalspieler Christoph Metzelder traut seinem ehemaligen Verein FC Schalke 04 in dieser Saison die direkte Qualifikation für die Champions League zu.

"Ich sehe Schalke auf Platz drei", sagte der 32-Jährige, "vorne sind Bayern und Dortmund doch noch einen Tick besser."

Der Verteidiger findet, der Tabellenvierte der Vorsaison habe sich "sehr gut und sehr intelligent verstärkt". "Der eingeschlagene Weg, auf junge, hungrige Kräfte zu setzen, wurde fortgesetzt", befand Metzelder.

Der ehemalige Profi hob dabei vor allem Mittelfeld-Talent Leon Goretzka hervor, das vom VfL Bochum kam, nannte aber auch Stürmer Adam Szalai und Mittelfeld-Akteur Christian Clemens - die Neuzugänge vom FSV Mainz 05 und 1. FC Köln.

Schalke, das nach einem 3:3 gegen den Hamburger SV zum Bundesliga-Auftakt am Samstag beim VfL Wolfsburg antritt, bestreitet am 21. und 27. August die Playoff-Spiele um den Einzug in die Champions League.

Metzelder hatte im Mai seine Karriere beendet und will nun für seinen Heimatverein TuS Haltern in der Landesliga auflaufen.

Weiterlesen