Borussia Dortmund muss voraussichtlich zwei Wochen auf Nationalspieler Ilkay Gündogan verzichten.

Die Rückenbeschwerden des Mittelfeldakteurs haben sich nach dem Einsatz im Länderspiel am Mittwoch gegen Paraguay (3:3) laut Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun verschlimmert und sind auf eine Stauchung der Wirbelsäule zurückzuführen.

Der 22-Jährige klagte schon im Vorfeld der Begegnung in Kaiserslautern über Rückenbeschwerden.

Nachdem Bundestrainer Joachim Löw ihn für die Startelf nominiert hatte, musste Gündogan jedoch sieben Minuten nach seinem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 25. Minute ausgewechselt werden.

Vor dem ersten Saisonheimspiel hoffen die Borussen nunmehr auf das Bundesliga-Debüt des 27,5 Millionen Euro teuren Neuzugangs Henrikh Mkhitaryan, der sich vor vier Wochen im Testspiel in Luzern einen Teilriss der Syndesmose im Sprungelenk zugezogen hatte.

Weiterlesen