In der Debatte um eine sofortige Einführung der Torlinientechnik hat die DFL ihren Standpunkt vehement verteidigt.

"Derzeit gibt es nach unserer Einschätzung noch kein perfekt ausgereiftes System, welches diese tiefgreifende und möglicherweise dann endgültige Entscheidung einer sofortigen Einführung rechtfertigt", sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig der "Bild".

Heißt im Klartext: Torlinien-Technologie ja, aber frühestens zum 1. Juli 2015.

Nach dem "Torklau von Hoffenheim", als das Schiedsrichter-Gespann um Thorsten Kinhöfer einem klaren Treffer seine Anerkennung verweigert hatte, erhielt die Diskussion über technische Hilfe für Unparteiische gleich zum Bundesliga-Start am vergangenen Samstag neue Nahrung.

Nahezu alle Beteiligten sprachen sich in der Folge für eine rasche Einführung aus - einzig die DFL beharrt weiter auf ihrem Standpunkt.

Weiterlesen