Doppel-Torschütze Nicolai Müller und Shinji Okazaki mit einem Abseitstor gegen seinen Ex-Klub haben dem FSV Mainz 05 einen glänzenden Start in die 51. Bundesliga-Saison beschert.

Die Mainzer gewannen am ersten Spieltag 3:2 (1:1) gegen den VfB Stuttgart, der nach erfolgreichen Auftritten im DFB-Pokal und der Europa League in der Liga strauchelte.

Jung-Nationalspieler Müller (14./78.) und der Japaner Okazaki (65.), der im Sommer vom VfB nach Mainz gewechselt war, trafen in einem abwechslungsreichen Spiel für die Gastgeber.

Den Stuttgartern reichten die Tore von Vedad Ibisevic (16.) und Martin Harnik(82.) nicht zu einem Punktgewinn.

Die Mainzer, die mittlerweile sechsmal in Folge beim Ligastart nicht verloren haben, feierten saisonübergreifend nach neun Punktspielen ohne Sieg wieder einen Erfolg.

Hier weiterlesen: Mainz-Spektakel gegen Schluder-VfB

Weiterlesen