Pierre-Emerick Aubameyang hat am Samstag ein traumhaftes Debüt in der Bundesliga gefeiert - doch mit seinen drei Toren im ersten Spiel in der Eliteklasse steht der Neuzugang von Borussia Dortmund in der Liga-Historie keineswegs alleine da.

Auch Engelbert Kraus (1860 München, 17. Spieltag 1963/64), Hermann Ohlicher (VfB Stuttgart, 1. Spieltag 1973/74), Olaf Marschall (Dynamo Dresden, 1. Spieltag 1993/94), Adhemar (VfB Stuttgart, 20. Spieltag 2000/01) und zuletzt Martin Fenin (Eintracht Frankfurt, 18. Spieltag 2007/08) trafen in ihrem ersten Bundesliga-Spiel dreifach.

Insgesamt gab es am ersten Spieltag einer Saison zum 14. Mal einen Dreierpack, Gerd Müller (Bayern München, 1970 und 1973) gelang dieses Kunststück zweimal.

Klaus Fischer erzielte 1971/72 für Schalke 04 am ersten Spieltag sogar vier Tore - und 1978 noch einmal drei.

Dennoch verewigte sich Aubameyang, der vom französischen Rekordmeister AS St. Etienne gekommen war, in den Geschichtsbüchern: Der 24-Jährige ist der erste Bundesliga-Spieler und -Torschütze aus Gabun.

Hier weiterlesen: Aubameyang beschert BVB Traumstart

Weiterlesen