Springt Stefan Kießling doch noch auf den WM-Zug auf?

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat eine erneute WM-Teilnahme des Bundesliga-Torschützenkönigs noch nicht abgehakt.

"Wenn er wieder eine Saison wie die vorige spielt, dann wird es der Jogi schwer haben, an ihm vorbeizukommen", sagte Völler der "Süddeutschen Zeitung". Die Konkurenz im DFB-Team sei allerdings "extrem".

Bundestrainer Joachim Löw hatte den 29-Jährigen zuletzt bei der WM 2010 in Südafrika im Spiel um Platz drei gegen Uruguay (3:2) eingesetzt.

Die Ende Juli beschlossene Vertragsverlängerung mit Kießling bis 2017 beschrieb Völler derweil als völlig unproblematisch.

"Es gab viele Anfragen für Stefan. Ist ja logisch. Wir haben ihm alles vorgelegt, weil es auch eine Wertschätzung bedeutet", so Völler. Kießling habe aber alle Angebote abgelehnt.

"Deshalb ging es auch so schnell. Und dass er happy ist, das sieht man auf dem Platz. Er schießt wieder ein Tor nach dem anderen."

Hier alle News zur Bundesliga

Weiterlesen