Triple-Gewinner Bayern Münchenhat auch unter neuer Leitung seine alte Klasse demonstriert.

Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola hat das Auftaktspiel der 51. Bundesliga-Saison gegen Borussia Mönchengladbach verdient mit 3:1 (2:1) gewonnen und dabei, angeführt von seinen Superstars Franck Ribery und Arjen Robben, zumindest offensiv begeistert.

Defensiv griff im ersten Liga-Spiel unter Guardiola vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena noch nicht jedes Rädchen ins andere.

Doch individuelle Klasse und Tore von Robben (11.), Mario Mandzukic (16.) und David Alaba (69., Handelfmeter) sorgten für den Erfolg. Der frühere Gladbacher Dante hatte per Eigentor (40.) für das 1:2 gesorgt.

Bayern-Profi Thomas Müller scheiterte mit einem weiteren Handelfmeter an Marc-Andre ter Stegen (68.). Beide Strafstöße hatte Alvaro Dominguez verschuldet.

Weiterlesen