Sportvorstand Matthias Sammer ist mit den Ideen seines neuen Trainers schon sehr zufrieden.

Daher bittet der Sportvorstand vor dem Bundesliga-Auftatkt gegen Borussia Mönchengladbach um Zeit für den Spanier.

"Er ist kein Zauberer, er arbeitet hart, er spricht extrem mit den Spielern in einem extrem guten verständlichen Deutsch", sagte der Ex-Nationalspieler im Interview bei Sky.

"Jupp Heynckes hat im ersten Jahr nichts gewonnen mit Bayern München. Punkt. Jupp ist ein super Trainer, überhaupt keine Frage. Aber er hat auch eine gewisse Zeit gebraucht. Jetzt sagt man: Pep Guardiola kommt hierher und bekommt keine Zeit. Das verstehe ich nicht. Wir haben einen Trainer, der mit den Spielern, mit der Taktik, mit der Führung auch ein bisschen Zeit braucht. Er kann letztendlich nichts dafür, dass er in Barcelona alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, dass es einen Riesenhype gibt", so Sammer.

Hier finden Sie alles zum FC Bayern

Weiterlesen