Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat einen Tausch der beiden Stürmer Robert Lewandowski und Mario Mandzukic ausgeschlossen.

"Dazu wird es nicht kommen. Wir sind mit Mario total zufrieden, er ist ein sehr wichtiger Spieler für Bayern München", sagte Rummenigge bei SPORT1.

Spekulationen über ein Tauschgeschäft mit Borussia Dortmund waren aufgekommen, weil Mandzukic im taktischen System des neuen Trainers Pep Guardiola bislang nicht so gut zurecht kommt wie unter Jupp Heynckes.

Rummenigge wollte jedoch nicht ausschließen, dass Mandzukic in Zukunft zusammen mit Lewandowski bei den Bayern stürmen wird.

Der polnische Nationalstürmer wollte bereits in diesem Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln, muss aber seinen bis 2014 laufenden Vertrag in Dortmund erfüllen.

Im Fall von Luiz Gustavo zeigte sich Rummenigge bei SPORT1 indes gesprächsbereit. Er bestätigte Verhandlungen zwischen dem Brasilianer und VfL-Sportdirektor Klaus Allofs. "Wir haben ihm gesagt, dass er die Erlaubnis hat, sich mit dem Spieler zu unterhalten", erklärte Rummenigge.

Er betonte aber auch: "Es gibt relativ viele Anfragen aus ganz Europa. Aus Spanien, England, ja sogar aus Russland." Am Ende sei entscheidend, was die Bayern und Luiz Gustavo wollten.

Dem brasilianischen Nationalspieler werden bei dem Überangebot an Top-Stars im Mittelfeld des FC Bayern nur noch geringe Chancen auf regelmäßige Einsätze eingeräumt. Wolfsburg dagegen sucht noch einen defensiven Mittelfeldspieler.

Weiterlesen