Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies von Schalke 04 hat den Verein aufgefordert, auf das Gerede vom ersten Meistertitel seit 1958 zu verzichten.

"Wir sollten nun damit aufhören, von der Meisterschaft zu reden. Ich halte das für irreführend und fehlplatziert", sagte Tönnies der "Sport Bild".

Dafür habe Schalke gerade aus München zu große Konkurrenz. "Lasst uns erst einmal Punkte sammeln. Unsere Ziele sollten sich vorerst darauf beschränken, uns wieder für die Champions League zu qualifizieren", sagte Tönnies.

Die Königsblauen müssen als Bundesliga-Vierter in den Playoffs um einen Platz in der Gruppenphase der Königsklasse kämpfen.

Weiterlesen