Große Ehre für Jupp Heynckes, Udo Lattek und Karl-Heinz Körbel: Die beiden Trainer-Urgesteine und der Rekordspieler werden im Rahmen einer Feier zum 50. Bundesliga-Geburtstag am Dienstag in einem Hotel in Berlin mit dem Ehrenpreis der höchsten deutschen Fußball-Klasse ausgezeichnet.

Die Laudatio auf Heynckes (68), der die Auszeichnung für sein Lebenswerk mit mehr als 1000 Bundesliga-Partien als Spieler und Trainer erhält, wird Ex-Weltmeister Rainer Bonhof halten.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) erwarten zu der Veranstaltung etliche Ehrengäste.

Unter anderem werden Bundestrainer Joachim Löw, Bayern-Präsident Uli Hoeneß und "Kaiser" Franz Beckenbauer in die Hauptstadt kommen. Auch DOSB-Präsident Thomas Bach, Vize-Kanzler Philipp Rösler sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit nehmen an der Jubiläums-Veranstaltung teil.

Einen Tag später findet ebenfalls in Berlin die Generalversammlung des Ligaverbandes statt. Dort steht unter anderem die Wiederwahl von Präsident Reinhard Rauball auf dem Programm, der keinen Gegenkandidaten hat.

Zudem hat der Ligavorstand vorgeschlagen, Wolfgang Holzhäuser zum Ehrenangehörigen des Ligaverbandes zu ernennen.

Holzhäuser, der zum 30. September 2013 das operative Geschäft bei Bayer Leverkusen verlässt, soll damit für seine Verdienste um die Liga ausgezeichnet werden. Der 63-Jährige war bereits DFB-Ligasekretär sowie Vizepräsident und Interimspräsident des Ligaverbandes.

Holzhäuser wäre nach Beckenbauer, Franz Böhmert, Werner Hackmann, Gerhard Mayer-Vorfelder und Wilfried Straub der sechste Ehrenangehörige des Ligaverbandes. Anders als der Ehrenpreis der Bundesliga ist diese Ernennung nur Personen vorbehalten, die zuvor in Liga- beziehungsweise Klub-Gremien aktiv waren.

Weiterlesen