Eintracht Frankfurt will den Transfer von Vaclav Kadlec bald unter Dach und Fach bringen.

Man müsse sich aber nach Alternativen umsehen, wenn eine Einigung mit Kadlec' Verein nicht zustande komme, erklärte Vorstands-Chef Heribert Bruchhagen im "Volkswagen Doppelpass" bei SPORT1.

"Wir wollen diesen Stürmer, aber der Verein Sparta Prag ist sich unschlüssig", sagte der 64-Jährige.

Und weiter: "Es wäre ja traurig, wenn wir nicht auch Alternativen im Kopf hätten."

Seit Wochen ist das Interesse der Frankfurter an dem tschechischen Nationalspieler bekannt.

"Unser Manager Bruno Hübner soll die Sache in dieser Woche finalisieren. Ich bin gespannt, in welche Richtung das gehen wird", so Bruchhagen.

Weiterlesen