Schalke 04 will nach dem Abschied von Michel Bastos in aller Ruhe einen Nachfolger suchen.

"Wir prüfen verschiedene Optionen und arbeiten eine Prioritätenliste ab", sagte Sportvorstand Horst Heldt: "Wir machen uns keine Hektik und sind nicht getrieben. Wir werden keine Panikkäufe machen."

Am Donnerstag hatten die Schalker den bis Juni 2014 laufenden Leihvertrag mit Mittelfeldspieler Bastos aufgelöst.

Der 29-jährige Brasilianer war erst im Januar von Olympique Lyon zu den Königsblauen gewechselt. Bastos spielt künftig für Al-Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Vor dem ersten Pflichtspiel der Saison im DFB-Pokal beim Oberligisten FC Nöttingen am Montag (18.30 Uhr) ist lediglich der Einsatz von Jefferson Farfan fraglich.

Der Peruaner muss derzeit pausieren und soll am Samstag ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Weiterlesen