Trainer Thorsten Fink vom Hamburger SV fordert vor dem Heimspiel gegen Greuther Fürth am Samstag eine Reaktion seiner Spieler auf die 1:5-Niederlage in Hannover.

"Wir müssen Gas geben, uns Chancen erspielen und anders als gegen Hannover mehr Konzentration und Disziplin zeigen", sagte Fink am Donnerstag. Der 45 Jahre alte Ex-Bayern-Profi warnte davor, die Partie gegen den Tabellenletzten auf die leichte Schulter zu nehmen.

"Natürlich sind wir der Favorit, aber der Gegner hat nichts zu verlieren, sie werden sehr motiviert sein", sagte er.

Mittelfeldspieler Dennis Aogo formulierte unterdessen ein klares Ziel: "Unser Anspruch als HSV muss es sein, gegen Fürth zu gewinnen."

Ein Lob erhielten er und seine Teamkollegen für die Trainingsleistung unter der Woche.

"Es war richtig Feuer im Training, die Mannschaft hat etwas mitgenommen aus dem Spiel in Hannover", sagte Fink.

Mit einem Sieg gegen den Abstiegskandidaten können die Hamburger, derzeit Tabellensechster, einen weiteren Schritt in Richtung Europa-League-Qualifikation machen.

Weiterlesen