Torjäger Robert Lewandowski wird seinen Vertrag beim Deutschen Meister Borussia Dortmund nicht verlängern. Das bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor dem Anpfiff des Viertelfinal-Schlagers im DFB-Pokal am Mittwoch bei Bayern München (0:1) bei "Sky".

"Sein Vertrag läuft noch bis 2014. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder er geht im Sommer oder er bleibt noch ein Jahr", sagte Zorc.

Bisher hatte lediglich Lewandowskis Berater Cezary Kucharski verlauten lassen, dass der polnische Nationalspieler das vorliegende Angebot beim BVB nicht annehmen und verlängern werde. Seit Woche kursieren Gerüchte über einen Wechsel des 24-Jährigen zu den Bayern.

Inzwischen verdichten sich laut Bild-Informationen die Anzeichen, dass die Münchner Lewandowski erst 2014, aber dafür ablösefrei, verpflichten wollen. Dazu sagte Lewandowski in der "Sport Bild": "Noch ein Jahr BVB kann ich mir sehr gut vorstellen."

Damit könnten die Borussen eine Ablöse in Höhe von etwa 30 Millionen Euro verlieren.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte schon vor einigen Wochen bestätigt: "Wir planen keine Verhandlungen mit Dortmund." Diese wären auch nicht notwendig, sollte Lewandowski im nächsten Jahr wechseln.

Weiterlesen