Hannover 96 kann sich kaum Hoffnungen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit Top-Stürmer Mame Diouf machen.

"Wir haben überhaupt keinen Druck", sagte Jim Solbakken, Berater des 25-Jährigen, der "Sport Bild": "Wir werden in Ruhe sehen, was in Zukunft passiert. Mame fühlt sich wohl. Es besteht aber keinerlei Eile, etwas zu entscheiden."

96 könnte nur noch in diesem Sommer eine Ablöse für den Senegalesen erzielen, da Dioufs Vertrag in Hannover 2014 ausläuft.

Der Angreifer, der 15 Tore in 27 Pflichtspielen erzielt hat, gilt als ein Kandidat für die Nachfolge von Robert Lewandowski, sollte der Pole den Meister Borussia Dortmund im Sommer verlassen.

Weiterlesen